Designrundgang auf der imm cologne 2014:

Die wichtigsten Design-Stationen im Bereich Pure


Die imm cologne ist die zentrale Einrichtungsmesse im weltweit wichtigsten Einrichtungsmarkt. Gleich zu Beginn eines jeden Jahres präsentiert sie die aktuellen internationalen Möbel- und Wohntrends und überzeugt durch ihre effektive Businessatmosphäre. Die enorme Breite und Tiefe des Angebotes reicht von SB-Möbeln über Premiummarken bis hin zu visionären Produktentwürfen. Der im Folgenden beschriebene Rundgang fasst die wichtigsten Formate und Highlights im Design-Bereich „Pure“ zusammen. Zur imm cologne 2014 präsentiert sich dieser Bereich aufgereiht zu einer besucherfreundlich zu erschließenden Achse und durch neue Designthemen ergänzt, sodass Pure nicht nur inhaltlich, sondern auch räumlich zu einer Einheit zusammengefasst wird.

Pure 11 | Halle 11.1, 11.2, 11.3

Traditioneller Kern von Pure ist und bleibt die Halle 11. Mit ihrem Platzangebot über drei Ebenen und ihrer Nachbarschaft gleichgesinnter Unternehmen bietet Halle 11 den klassischen Rahmen für den großen Markenauftritt. Hier bündeln sich Innovationen, außergewöhnliche Inszenierungen und Lifestyle. Sie wird auch in Zukunft Anfangspunkt und Rückgrat des Kölner Design-Parcours sein.

Pure Editions | Halle 3.2

Pure Editions ist das 2013 eingeführte imm cologne-Format für Herausgeber visionärer Möbel- und Einrichtungskonzepte in Halle 3.2. Eine individuell von den Ausstellern zu gestaltende, offene Messearchitektur gliedert den wie eine Bühne dunkel ausgekleideten Raum in Flächen von 50-150 qm – Schauplatz für Designinszenierungen, die Zeichen setzen. Featured Editions – vierzehn ausgewählte, von Designern oder Architekten (z.B. Front Design, Studio Hannes Wettstein, Fabio Novembre etc.) entworfene Installationen – sind ein Highlight von Pure Editions und unterstreichen den galerieartigen Charakter dieser Halle.

Pure Village | Halle 2.2

Die 2010 eingeführte demokratische Design-Plattform für etablierte wie debütierende Marken und Designer mit einem innovativen Sortiments-Mix aus dem gesamten Spektrum des Interior Designs. Die durchgeplante, von urbanen Strukturen inspirierte Architektur schafft zusammen mit Design-Events und Rahmenprogrammen wie „Das Haus“ und „The Stage“ ein lebendiges Miteinander.

Das Haus | Halle 2.2

„Das Haus“ wird diesmal von der dänischen Designerin Louise Campbell entworfen und wird wieder Zuschauermagnet im Pure-Bereich werden.

The Stage (Vortragsforum) | Halle 2.2

Auch 2014 wird den Besuchern der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne im Vortragsform „The Stage“ wieder ein Überblick über aktuelle Trendentwicklungen vermittelt. Zu hören sind Vorträge aus einem breiten Branchenspektrum sowie spannende Gesprächsrunden mit namhaften Referenten und internationalen Teilnehmern. Das Programm ist dabei besonders auf das für das Pure-Segment der Messe typische Publikum aus Architekten und Inneneinrichtern sowie Designern zugeschnitten. Tipp: Frank A. Reinhardt gibt jeden Messetag um 10:30 Uhr ein kurzes Design-Briefing (15 Minuten) mit den wichtigsten Design-Highlights der imm cologne 2014.

Pure One | Halle 1

Neu: Pure One ist ein nicht-kommerzielles Messeformat zur Förderung des Designernachwuchses und zur Präsentation innovativer Designkonzepte. Die imm cologne ist seit vielen Jahren für die sehr praxisorientierte Unterstützung junger Designer bekannt. 2014 stellt sie ihre Förderaktivitäten auf eine neue Ebene und schafft mit Pure One eine große, eigenständige Plattform am neuen Standort Halle 1. Herzstück des neu strukturierten Talentforums ist Design Injection, eine von der imm cologne selektierte Ausstellung experimenteller Designprojekte. Designergruppen, Kooperativen, Hochschulen und Unternehmen stellen darin ihre Arbeit vor. Außerdem finden sich hier auch die Teilnehmer des D3 Contest sowie rund 20 Design-Hochschulen (D3 Schools).

Interior Innovation Award | Hallen 2.2, 4.2 sowie der Passage 3/11

Der seit 2002 von der Koelnmesse ausgeschriebene, international renommierte Preis zeichnet innovative und herausragend gestaltete Produkte aus allen Bereichen der Einrichtungsbranche aus. Die Teilnahme ist für alle Unternehmen der Interior-Branche mit Produkten aus den Bereichen Möbel, Bad, Büro/Arbeitsplatz, Gebäudeausstattung, Wand/Boden/Decke, Küche/Haushalt, Leuchten und Textilien offen. Ein Besuch der Ausstellung mit den ausgezeichneten Produkten gehört zum Pflichtprogramm des designinteressierten Publikums.

Im Jahr 2014 wird die 65. imm cologne durch das alle zwei Jahre stattfindende Event LivingInteriors (Halle 4.2) ergänzt, das sich durch ganzheitliche Wohn- und Einrichtungskonzepte auszeichnet. Hier stehen die Bereiche im Fokus, die die Wohnung zum Zuhause machen: Bad, Boden, Wand, Heimtextilien und Licht. Zusammen mit der Möbelmesse zeigt die LivingInteriors ein umfassendes und innovativ inszeniertes Bild der gesamten Einrichtungswelt.

Es werden rund 1.100 internationale Aussteller und rund 120.000 Besucher aus über 110 Ländern zur imm cologne und LivingInteriors 2014 erwartet.

Weitere Informationen:

Blog Pure: pure.imm-cologne.de
imm cologne 2014: www.imm-cologne.de
LivingInteriors: www.livinginteriors-cologne.de

Fotos: Constantin Meyer; Koelnmesse

Quelle: Koelnmesse. Abdruck honorarfrei.