Das Haus 2014 –
Louise Campbell


„Das Haus – Interiors on Stage“ ist die großflächige Inszenierung einer Wohnsituation nach den ganz persönlichen Vorstellungen eines jährlich wechselnden, international einflussreichen Designers. Nach der erfolgreichen Einführung des Design-Events der imm cologne durch das Londoner Designteam Doshi Levien (2012) und seiner Fortführung durch Luca Nichetto (2013) nominierte die koelnmesse für „Das Haus – Interiors on Stage 2014“ die dänische Designerin Louise Campbell.

Auf der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne im Januar 2014 baut sie ein Lowtech-Haus als offenen, flexibel zu nutzenden Raum, in dem die Möbel lediglich Basisfunktion symbolisieren. Flexibilität, Geborgenheit und Raum für Kreativität sind die Hauptanforderungen der Dänin an eine ideale Wohnform.

Ein „Haus“ wie aus Alice im Wunderland

Louise Campbell möchte mit „Das Haus“ Geschichten erzählen. Eine davon folgt dem Motiv von Alice im Wunderland, die während ihrer Abenteuer Miniatur- wie Riesenwelten durchstreifte. Auch in „Das Haus“ scheinen die Größenverhältnisse leicht verschoben, und überlange Tische und Betten sorgen für Verfremdungseffekte. Und so erwartet wohl auch den Besucher von „Das Haus“ 2014 ein faszinierendes Spiel mit den Dimensionen.

„0-100. (Made to measure.)“ heißt die mit Maßstäben und Maßen spielende Inszenierung von Louise Campbell. Der vieldeutige Titel – deutsch: „Ein Haus zum Maßnehmen“ – spielt unter anderem auf die Suche nach einer Balance zwischen hektischer Aktivität und völliger Entspannung an. Auch die im ganzen Haus gegenwärtigen Instrumente und Raster betonen die große Bedeutung, die das Messen und Abwägen für unseren modernen Lebensstil besitzen.

Die Grundgestalt des Hauses spricht die schlichte, aufgeräumte und durch natürliche Materialien bestimmte Sprache des skandinavischen Designs. Ein offener, durch ein Ständerwerk strukturierter Raum wird von Louise Campbell in warmes, einladendes Licht getaucht. Dabei versteht sie ihren Entwurf weniger als Architektur denn als ein Stück Design: „Das Haus an sich kann als ein großes Möbelstück gesehen werden: Es ist eine große Lagereinheit für Menschen. Oder man könnte auch sagen: ein Regal fürs Leben“, so die pragmatische Zusammenfassung der vor allem für ihr Lichtdesign bekannten Designerin. Doch hinter dem Pragmatismus von Haus und Designerin verstecken sich diverse Überraschungen, Poesie und viel Humor.

Louise Campbell gehört zu den führenden Protagonisten einer neuen Avantgarde-Generation von Designern, die die große Tradition der skandinavischen Moderne ihrer Heimat mit Respekt, aber auch mit einem neuen Selbstbewusstsein weiterentwickeln. Die 1970 in Kopenhagen geborene Tochter eines dänisch-englischen Paares ist durch zwei Kulturen geprägt und hat am London College of Furniture und an der Kunsthochschule Dänemark studiert. Zu ihren Kunden zählen unter anderem Louis Poulsen, Zanotta, HAY, Royal Copenhagen, Holmegaard, Stelton, Muuto, Interstop und das Dänische Ministerium für Kultur.

 „Das Haus“ – halb Designerportrait, halb Zukunftsentwurf

„Das Haus – Interiors on Stage“ ist die Simulation eines Wohnhauses auf der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne. Die Messe errichtet dafür inmitten der Halle Pure Village eine rund 240 m2 große, offene Bühne. Aufbau und Ausstattung erfolgen nach den Plänen eines jedes Jahr neu von der imm cologne nominierten Designers. Das Projekt thematisiert dabei nicht nur die gegenwärtigen Einrichtungstrends, sondern auch die Publikumssehnsüchte und den gesellschaftlichen Wandel.

2012 eröffnete das indisch-britische Designerteam Nipa Doshi und Jonathan Levien das neue Format und inszenierte einen quasi organisch gewachsenen Raum, der ein kommunikatives Miteinander von Bewohnern und Kulturen ermöglicht. 2013 führte der italienische Produktdesigner Luca Nichetto das Design-Event als elegantes, der Natur sich nach allen Seiten öffnendes Ensemble fort. Standort von „Das Haus“ ist das Messeformat Pure Village, das 2014 in die großzügige Halle 2.2 zieht.


Weitere Informationen:

www.imm-cologne.de
www.louisecampbell.com

Adobe Flash muss installiert sein, um diesen Inhalt anzeigen zu können.

Quelle: Koelnmesse. Abdruck honorarfrei.