Apps zum Einrichten




Wir leben in einer Welt, in der wir uns viele Eindrücke, Emotionen und Entscheidungen medial vermitteln lassen. Und auch beim Einrichten unseres Heims sind Smartphones und Tablets anscheinend bald nicht mehr wegzudenken. Für viele sind sie zum ständigen Begleiter geworden – überall sieht man Menschen, die in ihre Geräte vertieft sind, ob in der Bahn, in Wartzimmern oder zu Hause. Vielleicht blättern sie gerade in einem der zahlreichen Einrichtungsmagazine, die es in den App-Stores herunterzuladen gibt. Viele dieser Programme wollen uns lediglich die Zeit vertreiben oder uns über die aktuellen Trends informieren, doch einige sollen auch nützlich sein.

Der visuelle Aspekt spielt beim Möbelkauf eine wichtige Rolle: Passt das Sofa bei mir in die Wohnzimmerecke? Soll ich die Küchenfront lieber in Rot oder in Blau nehmen? Apps ermöglichen es uns nicht nur, unterwegs Kataloge zu wälzen, sondern auch, Bilder in eine Aufnahme des Wohnzimmers zu ziehen, um einen direkten Eindruck davon zu bekommen, wie sich der infrage kommende Sessel in der ihm zugedachten Ecke wirklich macht.

Aber nicht nur Möbel lassen sich spielend im Voraus in die Wohnung einbinden. Auch Wände und Böden können vorab gestaltet werden und vermitteln so einen realistischeren Eindruck vom Produkteffekt als ein bloßes Muster im Fachgeschäft. Doch auch, wenn wir Ihnen hier einige interessante Apps vorstellen, empfiehlt es sich dennoch, seine Wunschmöbel im Showroom oder im Geschäft vor Ort in Augenschein zu nehmen. Denn Funktionen oder Sitzqualität lassen sich (noch) nicht per App testen. Und wer einen wirklich umfassenden Überblick über das Angebot der Einrichtungsbranche sucht, kommt an einem Besuch der einschlägigen Messen wie der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne nicht vorbei. Denn hier findet auch nicht-App-Kompatibles, Unkonventionelles und Außergewöhnliches seine Plattform.


Home Design 3D Gold

Auf den Grundriss, fertig, los: Ob umgestalten oder neu einrichten, mit Home Design 3D lassen sich Wohnungen einfach vorab einrichten. Für den in 2D-Sicht erstellten Grundriss stehen über 800 Objekte und Bauelemente zur Verfügung, die durch einfaches Ziehen-Ablegen in Position gebracht werden können. Im 3D-Modus lassen sich Wände und Böden nach Belieben gestalten. Auch die ausgefallene Wunschtapete kann über eine Fotogalerie eingefügt werden. Einrichtungsgegenstände können nach Zimmer (Wohnzimmer, Küche, Bad) oder nach Art (Bett, Schrank, Tisch) gewählt und in der Größe angepasst werden. Wer will, kann seine Wohnung sogar nach einem Kompass ausrichten und sich so den Sonnenverlauf anzeigen lassen.

Name: Home Design 3D Gold
Anwender: Apple, Android (folgt)
Sprachen: Englisch, Deutsch, Russisch, Chinesisch u.a.
Preis: 8,99 €


Autodesk Homestyler

Einfach Einrichten: Wie wäre es, das eigene Zuhause einfach mit echten Produkten virtuell neu einzurichten? Ein Foto vom Raum dient hierbei als Spielwiese, das eigene 3D-Innendesign zu schaffen. Wände können eingefärbt, Teppiche verlegt werden. Der Raum wird mit echten Markenartikeln eingerichtet. Deckenlampen, Bilder und Accessoires auf Tischen und in Regalen geben der Einrichtung den letzten Schliff. Der fertige Raum kann mit Freunden geteilt werden. Darüber hinaus gibt es Tipps von Branchenexperten.

Name: Homestyler Interior Design
Anwender: Apple, Android
Sprachen: Englisch, Deutsch, Russisch, Chinesisch u.a.
Preis: gratis


Roomle

Virtuelle Wanderung: Grundrisse zeichnen, Wände, Böden und Möbel hinzufügen und in der 3D-Ansicht betrachten. Roomle hilft beim Planen und Einrichten von Wohn- und Arbeitsräumen. Die einfach mit den Fingern gezeichneten Grundrisse können mit Maßen und Winkel exakt festgelegt werden. Fürs Einrichten stehen hunderte Möbel und Wohnaccessoires sowie Wandfarben und Bodenbeläge zur Auswahl. In der Augmented Reality-Ansicht können Möbel und Einrichtungsgegenstände in der echten Umgebung durchwandert werden. Zusätzlich lassen sich die Pläne mit Roomle.com synchronisieren und nahtlos am PC oder Notebook weiterbearbeiten.

Name: Roomle
Anwender: Apple
Sprachen: Englisch, Deutsch, Russisch, Chinesisch u.a.
Preis: Grundnutzung kostenlos


Adobe Kuler

Jetzt wird’s bunt: Mit Adobe Kuler lassen sich inspirierende Farbkombinationen aus der Umgebung einfangen, bearbeiten und festhalten. Einfach die Kamera auf ein farbenfrohes Motiv richten und Kuler extrahiert sofort eine Zusammenstellung verschiedener Farben. Mit Hilfe eines Farbkreises lassen sich dann fünf Farbfelder nach eigenem Gusto einstellen. Zusätzlich zu dem Farbkreis besitzt jeder Slot drei Regler, um den Farbton anzugleichen und die Sättigung zu justieren. Über die Adobe Creative Cloud können Abonnenten sofort über das Kuler-Bedienfeld in Adobe Illustrator CC oder Adobe Ideas auf ihre Kuler-Themen zugreifen. Zudem lassen sich Farbthemen auch mit der Kuler-Website synchronisieren und von dort Farbfelder für die Verwendung in anderen Adobe-Produkten herunterladen.

Name: Roomle
Anwender: Apple
Sprachen: Englisch, Deutsch, Russisch, Chinesisch u.a.
Preis: gratis


Alle Angaben ohne Gewähr.


Quelle: Koelnmesse. Abdruck honorarfrei.