Köln möbliert: „Dat Wasser vun Kölle es jot.“


Das neue Bretz-Sofa Palü steht im Zentrum des Kölner Tanzbrunnens und lädt zum beschwingenden Tanz-Tee ein. Die Inszenierung ist Teil einer Aktion der imm cologne, bei der aktuelle Möbelneuheiten in teils recht ungewöhnlichen Locations im Kölner Stadtgebiet abgelichtet werden. Mal stehen die Möbel alleine für sich, mal finden sie sich im Fokus einer Inszenierung mit Models oder Passanten wieder.

Die imm cologne holt die Möbelneuheiten der nächsten Saison an den Rhein. Seit 1949 – also ungefähr der Zeit, in der auch der Kölner Tanzbrunnen ganz in der Nähe des Messegeländes entstand – hat sich die Messe stetig vergrößert und verändert. Die einstige Fachmesse für Möbel ist heute eine der weltweit größten Einrichtungsmessen. Mit ihr als Magnet wird Köln im Januar wieder zur Designhauptstadt des wohl wichtigsten Möbelmarktes im Zentrum Europas.

Im nunmehr dritten Jahr der Aktion „Köln möbliert“ folgt die Bilderreihe dem Motto „Dat Wasser vun Kölle es jot.“ Frei nach dem gleichnamigen Song der kölschen Mundart-Band Bläck Fööss haben alle elf Foto-Inszenierungen der imm cologne-Neuheiten auf die eine oder andere Art etwas mit Wasser zu tun. Mal bildet der Fluss, mal ein Brunnen die Kulisse, mal sind Wässerchen zum Riechen, mal zum Trinken Teil der Inszenierung.

Natürlich spielt der Rhein dabei eine große Rolle, und so findet man die runden Salon-Tische von der Möbelmanufaktur sanktjohanser unter der Bastei wieder. Auf der „Alten Liebe“, einem bei Kölnern beliebten Bootshaus mit gemütlicher Gastronomie, wurde kurzerhand ein Boxspringpolsterbett des französischen Möbelherstellers Treca Interiors Paris aufgebaut – also quasi mitten auf dem Rhein. Natürlich dürfen auch die Rheinbrücken in Köln nicht fehlen, und so findet sich das Sofa Liberty vom Polsterhersteller Walter Frommholz unversehens in einem interessanten architektonischen Umfeld zwischen den beleuchteten Pylonen unterhalb der Mülheimer Brücke wieder. Sogar ein Badezimmer wurde in Köln aufgebaut – die neue Badmöbelkollektion Crono von burgbad wurde vor einem modernen Hochwasserpumpwerk am Rheinufer aufgebaut; hier schimmert die LED-erleuchtete Fassade in immer anderen Farben, je nach Pegelstand des Flusses.

Eine ähnlich gemütliche Atmosphäre vermittelt die Claudius Therme, eines der schönsten Thermalbäder Europas. Der im Außenbereich inszenierte Sessel Salto lässt jeden, der auf ihm Entspannung sucht, wie einen Star aussehen. Hier ist das Wasser übrigens nicht nur zum Baden geeignet: Eine natürliche Thermal-Mineralquelle speist die verschiedenen Badeeinrichtungen der Claudius Therme mit staatlich anerkanntem Heilwasser, das auch als Trinkkur wirken soll. Die Besucher des Sitzbeckens empfanden den neuen Teppich Stagione vom schweizerischen Teppichhersteller Ruckstuhl denn auch nicht als Fremdkörper. Repräsentativ für das kühle Kölsch-Bier steht die Aufnahme im Sudhaus der Brauerei Sünner in Köln-Kalk. Hier fanden die Stühle und der Bistrotisch der Möbelfabrik horgenglarus ein passendes Plätzchen. Und im Dufthaus 4711 in der Kölner Glockengasse passte der Sessel Capri vom italienischen Möbelhersteller Baxter farblich sehr gut zu dem Gobelin, der auf die Durchnummerierung der Häuser in Köln auf Befehl Napoleons hinweist. Köln hat auch eine Vielzahl von Brunnen aufzuweisen: Der Brunnen der Fischweiber auf dem Fischmarkt steht exemplarisch für die zahlreichen Vereine und Initiativen, die in Köln die Brunnen erhalten und pflegen.

Gleich zu Beginn jedes Jahres (aktuell vom 13. bis 19. Januar 2014) präsentiert die imm cologne die aktuellen internationalen Möbel- und Wohntrends und überzeugt durch ihre effektive Businessatmosphäre. Die enorme Breite und Tiefe des Angebotes reicht von SB-Möbeln über Premiummarken bis hin zu visionären Produktentwürfen. Im Jahr 2014 wird die 65. imm cologne durch das alle zwei Jahre stattfindende Event LivingInteriors ergänzt, das ganzheitliche Wohn- und Einrichtungskonzepte präsentiert. Hier stehen die Bereiche im Fokus, die die Wohnung zum Zuhause machen: Bad, Boden, Wand, Heimtextilien und Licht. Zusammen mit der Möbelmesse zeigt die LivingInteriors ein umfassendes und innovativ inszeniertes Bild der gesamten Einrichtungswelt.

Es werden rund 1.100 internationale Aussteller und rund 120.000 Besucher aus über 110 Ländern zur imm cologne und LivingInteriors 2014 erwartet. Die Stadt rüstet sich für den Besuch eines internationalen Publikums aus Handel, Projektgeschäft, Raumausstattung und Presse. Das Designpublikum aus Architekten, Inneneinrichtern, Designern und Künstlern besucht dabei auch gerne die Innenstadt mit ihrem reichhaltigen Angebot an Rahmenprogrammen wie den Passagen, Hochschul-Veranstaltungen, Museumsausstellungen und Medien-Events.

Kaum eine andere Messe kann ein derart breites Spektrum an Marktsegmenten von Basic bis Highend-Design, von Heimtextilien bis Home Entertainment bieten wie die Kölner Einrichtungsmesse. Köln ist eine Stadt für alle Stil- und Lebenslagen, in der die Menschen im Sommer draußen am Rhein leben und im Winter das kölsche Wasser genießen… Oder auf die imm cologne gehen, um Design und Produktneuheiten aus aller Welt zu sehen.

Das nächste Messedoppel imm cologne // LivingInteriors findet statt vom 13.-19. Januar 2014

Viele weitere Informationen stehen zur Verfügung unter:
www.imm-cologne.de
www.livinginteriors-cologne.de

Quelle: Koelnmesse. Abdruck honorarfrei.