07
sanktjohanser


Produkte: pi (Salontische; schwarz, weiß)
Design: Hubert Matthias Sanktjohanser
Stand: Halle 3.2; Stand: F030
Internet: www.sanktjohanser.net

Tisch mit Dach

Mit dem Salontisch pi erhält der Kunde ein individuelles Möbel. Bei der Wahl der Variante – schwarz oder weiß, mit Füßen oder Rollen – kann er noch frei bestimmen, worauf er demnächst seine Kaffeetasse, Smart Phone oder Weinglas abstellt oder ablegt. Auch die Form (drei unterschiedliche Durchmesser von 40, 60 und 80 cm) und die unterschiedlichen Etagenhöhen (11, 23, 33, 36 cm) sind gezielt wählbar. Doch bei der Anordnung hat pi seinen eigenen Kopf: Die Alustangen zwischen den Ablageflächen werden nach dem Zufallsprinzip konfiguriert. Somit ist jedes Stück überraschend und anders. Ein Zufalls-Konfigurator auf der Internet-Site www.sanktjohanser.net hilft bei der individuellen Zusammenstellung.
(Design: Hubert Matthias Sanktjohanser)

Location: Bastei

Die Bastei wurde 1924 von dem Kölner Architekten Wilhelm Riphahn im expressionistischen Stil entworfen und auf den Resten preußischer Verteidigungsanlagen errichtet. Joachim Ringelnatz erinnerte der in Stahlbau konstruierte Überbau mit dem weit über das Rheinufer reichenden Dach an ein Karussell („Köln von der Bastei gesehen“). Nach der teilweisen Zerstörung wurde er in den 50er-Jahren unter demselben Architekten nach Originalplänen wieder aufgebaut. Der imposante Blick über den Rhein richtet sich direkt auf den Rheinpark und die Koelnmesse. Heute können sich in dem Restaurant 80 bis 200 Personen kulinarisch verwöhnen lassen.
www.koelnkongress.de