„Es wird ein Feuerwerk im Transparent- und Gardinenbereich geben.“


Welche Trends zeichnen sich für 2015 im Segment Textilien ab – sowohl bei den Interiors als auch bei den Bezugsstoffen?
Bei der Komposition der diversen Interiors gibt es mehr und mehr farbige Akzente zu finden als in den Jahren zuvor – entweder am Fenster oder an der Wand – ohne jedoch zu bunt zu sein.

Was die Designs bei Bezugsstoffen anbelangt, so kann man davon ausgehen, dass nach wie vor eine eher zurückhaltende Musterung gefragt ist, dass es interessante Webstrukturen im Uni- und Faux-Uni-Bereich gibt und dass eher matte Optiken, allerhöchstens mal Matt-Glanz-Effekte, eingesetzt werden.

Was können wir bei der Pure Textile 2015 von Ihrem Unternehmen erwarten?
Wie üblich ist das Spektrum der neuen JAB Anstoetz Kollektion, wie auch die geschmackliche Vielfalt im Markt, breit gefächert. Auf der einen Seite wird es ein Feuerwerk im Transparent- bzw. Gardinenbereich, sowohl uni als auch gemustert, geben. Des Weiteren wird es eine sehr attraktive Neuauflage unserer bekannten Colour Dreams geben; das sind wunderschön bestickte Baumwollartikel in unterschiedlichen Design- und Farbrichtungen. Auch unser erfolgreiches Black & White Konzept wird durch neue Dekoqualitäten wieder neu belebt. Und natürlich gibt es eine erneut hochwertige, sehr modische Grandezza Kollektion.

Abgerundet wird die neue Kollektion durch verkaufsstarke Unis und Faux Unis sowohl im Bezugsbereich als auch im Dekobereich.

Welche Bedeutung haben Textilien für die Trendentwicklung im Möbelbereich?
Neben der Formsprache eines Polstermöbels ist natürlich die Auswahl des Bezugstoffs oder auch des Leders enorm wichtig für den Charakter und die Stilistik. Der ausgewählte Stoff ist sozusagen das Gesichtgebende, der auch später eine entsprechende Wirkung im Raum hervorruft. Daher gibt es auch in diesem Bereich in den letzten Jahren sehr innovative Entwicklungen entweder durch die verwendeten Materialien oder auch durch die Art und Weise, wie ein Stoff gewebt wird.

Welchen Einfluss hat die Mode bei der Entwicklung neuer Textil-Kollektionen?
Schon seit Jahren bauen wir, wo es uns sinnvoll und machbar erscheint, Brücken von der Modebranche zu unserer Einrichtungsbranche.

Da unsere Produkte jedoch langlebiger sein müssen, reduzieren wir sehr häufig die Ausstrahlung der Farben und die Komplexität der Designs, ohne jeweils den modischen Aspekt und die Aktualität der Designs zu verändern.

Welche Erwartungen haben Sie an Pure Textile auf der kommenden imm cologne?
Ich erhoffe mir für die Pure Textile 2015 zunächst einmal viele interessierte Fachbesucher und an den Publikumstagen viele Endverbraucher, die sich mit dem Thema Textiles Wohnen auseinander setzen wollen.

Von uns und unseren Kollegenfirmen erhoffe ich mir interessante und attraktive Messestände, die es schaffen Begeisterung für unser schönes Produkt Stoff – sei es fürs Fenster oder fürs Möbel – zu entfachen.

Ralph Anstoetz, geschäftsführender Gesellschafter der Jab Anstoetz Group


Weitere Informationen:
www.jab.de


Quelle: Koelnmesse. Abdruck honorarfrei.